Allgemeine Infos
Einreise in die USA
Allgemeine Tipps Florida Reise Infos Wetter/Klima
Karte (Übersicht)
Umrechnungen

Reise- & Ausflugtipps
Erlebnisberichte Sprachreisen USA/Florida
Ausgehen & Ausflüge Forum/Meinungstausch Die Florida Keys
Bedroht durch Hurrikans
Die Everglades
Ostküste Florida
Westküste Florida
Tauchen in Florida
Taucherlebnisse

Reisebuchung
Linienflüge
USA Charterflüge
Flug & Mietwagen
Hotelbuchung
Ferienwohnungen
Hausboot
Mietwagen
Pauschalreisen
Reiseversicherung

Florida Bilder/cams
Florida Bilder
Webcam suche

 Impressum 
Welche Tiere leben in Florida?
Das Manatee (die Seekuh - Trichecus Manatus) von Florida
ist ein sehr friedliches Lebewesen, welches sich im Süßwasser und auch im Salzwasser aufhalten kann.
In den warmen Sommermonaten geht die Seekuh auch gerne im Meer baden wobei es sich in den Wintermonaten in die Sußwasserflüsse zurück zieht
Der Meeressäuger ist ein Pflanzenfresser ernährt sich vorzugasweise vom Seegras und anderen Wasserpflanzen. Aber besonders lieben die Seekühe warmes Wasser.
Doch leider kommt es daher immer öfters zu ungewollten Begegnungen mit dem Menschen weil die Manatees gerne in den Wasserstraßen und Küstenregionen von Florida herumschwimmen und so dem Schiffs und Bootverkehr kreuzen.
Daher kommt es auch dass die Boote und Jachten in den Kanälen und Küsten von Florida sich nur sehr langsam oder in Schritt Geschwindigkeit fortbewegen dürfen. Denn leider kommt es immer wieder zu tödlichen Unfällen mit Boten weil die Meeressäuger gerne an der Oberfläche schwimmen um Luft zu holen und nur schwer von weitem zu erkennen sind.

Wenn man den Manatee mal in den Wintermonaten beobachten möchte kann man dies in einem der vielen Wildparks tun.
In Fort Myers findet man das Manateeworld und kann dort von Aussichtsplattform oder direkt vom Boot aus die Manatees im Wasser beobachten.
In der Nähe von Tampa gibt es verschiedene Wildparks, zum einen den Homosassa Springs State Wildlife Park und dann noch das Tampa Electric Manatee Viewing Center welche jeweils verschiedene Möglichkeiten anbieten während dem Wintermonaten zu den Tieren zu wandern oder mit Bootstouren die Seekühe in freier Natur beobachten und bestaunen können.
Weitere Ausflugsziele um Manatees in Ihrem Lebensraum der freien Wildbahn zu beobachten sind der Riviera Power Plant, Merritt Island National Wildlife Refuge, Blue Spring State Park und weitere Wildparks im nördlichen Bereich von Florida wo sich die Manatees in den Wintermonaten aufhalten.
Sollten Sie mal mit Manatees schwimmen oder tauchen, dann zeigen Sie bitte Respekt vor den Tieren und deren Lebensraum. Zerstören Sie nichts und ärgern Sie die friedlichen Tiere nicht!

Aligatoren in Florida
besonders in den Everglades kann man diese Tiere in Freier Wildbahn besuchen und streicheln (nein besser nicht). Aber bei einer Bootstour in den Everglades können Sie in freier Natur die Alligatoren anschauen und bei einer Alligatorfütterung zusehen. Sie sollten aber auch aufpassen wenn Sie mal bei den Highways Rast machen, denn oft halten sich die Alligatoren auch in den kleineren Wasserkanälen auf! Es ist wirklich schon vorgekommen, dass Fußgänger oder Radfahrer von den Alligatoren angegriffen wurden. Jedoch kommt dies äußerst selten vor. Dennoch besser aufpassen bei der nächsten Pinkelpause ;-)

Delfine - Schwimmen mit Delfinen in Florida
Viele Wasserparks haben auch Delphine in Ihren Shows wo man als besuche diese streichen und bewundern darf.
Zum Beispiel im Theater of the Sea bei Islamorada befindet sich eine großzügig angelegten Salzwasserlagune wo man mit den Tieren im Wasser schmusen und diese streicheln kann.
Oder im Miami Seaquarium können sie auch eine tiefen Einblick in das Leben der Delphine werfen. Als Besucher können sie dort die Delphine im Becken füttern, sie streicheln und mit ihnen zusammen trainieren.
Wer jedoch Wert darauf legt, Delphine möglichst in Ihrer natürlichen Umgebung zu besuchen und mit Delphinen zu schwimmen, der sollte das Dolphin Cove Research & Education Center auf Key Largo besuchen.
Wenn Sie mit einem Boot auf dem Meer unterwegs sind können sie auch mit etwas Glück die Delphine im offenen Meer vor Florida Küste beobachten.

Der Panther von Florida
Er ist mittlerweile sehr selten geworden aber gibt noch knapp 100 Tiere die Everglades von Florida zuhause sind. Der Florida-Panter gehört zur Familie der Pumas und wird bis zu 70 Kilo schwer. Ein männliches Tier kann eine Körperlange bis zu 2 Meter erreichen, wobei die Weibchen immer etwas kleiner sind. Der Panter geht in der Regel nachts auf Beutefang und sucht sich Rehe, Vögel und andere Kleintieren. Um die Population besser zu bewachen und das Aussterben zu verhindern haben viele der Pumas Halsbänder bekommen um so Ihre Lebensgewohnheiten und Lebensräume besser studieren zu können.

Der braune Florida Pelikan
lebt Nahe am Wasser und so findet man diesen oft an der Meeresküste oder bei Flüssen und den Kanälen von Florida. Die Nahrung des Pelikan besteht hauptsächlich aus Fischen und anderen Kleintieren die im Meer und Wasser herumschwimmen.
Der tiefe Unterschnabel erfüllt beim Beutefang seinen Zweck, wenn die Pelikane die Fische im flachen Wasser durch Flügelschläge o.ä. zusammengetrieben haben und so in seinen Hautsack des unteren Schnabel sammelt.
Aber auch alleine kann der Pelikan erfolgreich auf Jagt gehen und dabei in einem Sturzflug in das Wasser eintauchen um dort gezielt eine Mittagsessen aus dem Wasser zu holen. Ein ausgewachsener Pelikan kann eine Flügelspannweite von bis zu 3 Meter erreichen und der Körper wird bis zu 120 cm lang.

Der grüne Leguan
Im Süden von Florida sieht man den kleinen Drachen recht häufig wenn sie über die Straßen und Strände huschen. Normalerweise lebt dieser auf den Bäumen aber auch im Schwimmen sind die Reptilien Meister. Ein ausgewachsenes Tier kann bis zu 2 Meter groß und 10 Kilo schwer werden.
Da sie aber zur Gattung der Pflanzefresser gehören, muss man sich keine Sorgen machen denn bisher ist noch kein Angriff auf dem Menschen bekannt geworden. ärgert man die grünen Leguane von Florida allerdings, kann es schon mal sein dass die Ihren Schwanz als Peitsche einsetzen um sich zur Wehr zu setzen.
Die warmem Tage verbringt ein grüner Leguan am liebsten damit sich auf den warmen Boden oder auf Häuserdächer zu setzen um die Sonne Florida zu genießen.

Meeresschildkröten, Seeschildkröten Landschildkröten von Florida
Florida ist ein Schildkrötenparadies wo sich viele Arten von Wasserschildkröten niedergelassen haben. Dank des angenehmen Klimas findet man Schmuckschildkröten bei den die männlichen bis zu 35 cm lang werden und die weiblichen im Schnitt 25 cm groß.
Es gibt aber auch Landschildkröten wie die Gopherschildkröte deren Art auch geschützt ist. In der natürlichen Umgebung können die Tiere bis zu 60 Jahre alt werden und man sieht diese seltene Schildkrötenart nur noch in abgelegenen Gegenden von Florida.

Moskitos und Mücken in Florida
Wo es sehr warm ist bleibt das kleine Übel nicht aus. War wird zwar nicht von den Mücken oder Moskitos aufgefressen, aber in bestimmten Gegenden, wie den Sümpfen der Everglades, können die Fiecher schon sehr nervig sein. In Meeresnähe sind in der Regel nicht so viele Mücken oder Moskitos. Nur wenn sich abends auf eine Wiese setzt, dann sollte man sich nicht wundern, wenn am nächsten Tag die Beine etwas zerstochen sind.
Am schlimmsten sind die Mücken in den Everglades. Natürlich weil dort das feucht warme Klima ein hervorragender Lebensraum für Mücken und Moskitos bietet. Sollten sie sich also mal auf eine Bootsfahrt in den Everglades vorbereiten, dann stellen sie sich auch darauf ein, dass dort ein paar Mücken oder Moskitos mehr sind, als in Strandnähe.